Berlin vs. München:

Ein kleiner Brief an die Berliner inspiriert durch folgende Lektüre:

Vor ein paar Tagen ist mir zufällig ein geniales Buch zugeflogen. Na servus!: Wie ich lernte, die Bayern zu lieben von Sebastian Glubrecht. Ein junger Berliner wird beruflich nach München versetzt was für ihn eine persönliche Katastrophe darstellt. Denn schließlich ist Berlin die einzig wahre Stadt! In witzigen Anekdoten schreibt er über bayerische Eigenheiten und sein Leben in München. Ein geniales und lustiges Buch sowohl für Preußen als auch für Bayern. Aber betrachten wir die Dinge doch mal aus bayerischer Sicht!

…

Liebe Berliner,

wie kann man nur in München leben? Diesem bayerischen Dorf! Da muss man doch tiefste Depressionen bekommen! Genau das denkt ihr doch über uns oder? Ich kann mich noch gut erinnern, als ich beruflich für 3 Wochen als Urlaubsvertretung in die Berliner "Außenstelle" zwangsverlegt wurde. Wie haben sich da die Kollegen bemüht, dieses blonde junge bayerische Mädl zu bekehren! "Was willst du denn in München? Wie kann man nur dort leben... Komm doch zu uns nach Berlin! Hier ist es doch viel cooler!" Ich glaube sie haben es bis heute nicht verstanden, was ich nur an München finde! Sie können es überhaupt nicht verstehen, wie irgendjemand jemals freiwillig in München leben möchte! Ihr Mitleid ist mir heute noch sicher. Armes verblendetes Ding, wir haben es leider nicht geschafft sie aus den Fängen bayerischer Trostlosigkeit zur retten. Wird sie halt den Rest ihres Lebens in diesem Kuhdorf leben, während wir hier das aufregende Leben genießen. Also liebe Berliner, drehen wir den Spieß doch mal um! Was habt ihr immer nur mit eurem Berlin??? Ja, Berlin war beeindruckend, die großen Prachtbauten (haben wir hier übrigens auch, nur nicht in diesem Ausmaß), die Straßenfluchten, die vielen Menschen, die ganzen amerikanischen Fastfoodketten… Ja ihr habt schon recht, alles ist irgendwie größer und kosmopolitischer. Aber eben darum wirkt Berlin auch sehr kühl, distanziert und unnahbar. Es hat mich sehr an New York erinnert und an das Gefühl der Einsamkeit das dort durch die Straßen weht. Eine Stadt die niemals schläft, der aber etwas Wesentliches fehlt!

…

München ist da ganz anders. Ja ihr sagt es ist ein Dorf. Aber nein, ich sage euch, es ist eine Stadt und zwar eine mit Herz. Und eben darum weil sie nicht so groß, anonym und undurchschaubar ist. Berlin fasziniert aber München wärmt. Dann habt ihr noch nicht mal eine anständige Fußballmannschaft und das als Landeshauptstadt! Ja ihr seid Meister wenn es darum geht die deutsche Nationalmannschaft zu feiern, wie eure imposanten Fanmeilen vor dem Brandenburger Tor belegen. Aber wir feiern fast jedes Jahr in Rot-Weiß auf der Leopoldstraße. Und auf dem Viktualienmarkt gibt es Freibier für Alle. Dann diese ganzen Graffitis! Ja moderne Kunst würdet ihr sagen, aber doch bitte nicht auf den Hauswänden und vor allem nicht überall! Sieht auf den ersten Blick ja ganz nett aus und verkörpert eine gewisse Wildheit! Ja wow Berlin ist wild und ungestüm wie ein pubertierender Teenager. Aber ganz ehrlich wie lange hält man es mit einem pubertierenden Teenager aus? Okay Berlin ist der pubertierende Teenager und München der reife Erwachsene. Hat beides seine Vor- und Nachteile, aber auf Dauer würde ich lieber mit einem reifen Erwachsenen zusammen leben als mit einem pubertierenden Teenager. Wir haben das Oktoberfest. Ja ich weiß, das findet ihr nun pubertierend, dieser ganze Focus auf Bier und Tradition. Das könnt ihr eh nicht verstehen, also lassen wir diesen Punkt. Zu euren Strandbars auf die ihr ja so stolz seid. Ganz ehrlich das ist nichts im Vergleich zu unserer Isar und dem Isarstrand. Und wenn ihrs nicht glauben wollt dann kommt doch einfach mal vorbei und seht selbst. Ach ja und keine Angst, wir können auch hochdeutsch, wir wollen nur nicht immer! Also jetzt kummst moi vorbei und dann seng ma scho! Wie wärs denn mit einer Wanderung in den bayerischen Vorbergen oder in den Isarauen? Ja wir wissen, dass ihr euch lieber die Birne in irgendwelchen illegalen Szeneclubs zudröhnt, aber ab und zu die Birne wieder mal frei zu bekommen ist doch auch ganz schön oder? Oiso in diesem Sinne bis bald in Bayern und vielleicht lasst ihr euch ja doch noch bekehren… denn ihr tut uns wirklich aufrichtig Leid in so einer großen anonymen Stadt leben zu müssen wo wir es hier so gemütlich haben!